Thatch Caye Ressort

Von privaten Insel und bunten Hängematten

Wasser so klar, Sicht so weit. In Belize wollten wir uns ein paar Tage Auszeit, Entspannung und vor allem Ruhe in der Karibik gönnen. Der perfekte Ort dafür? Das Thatch Caye Resort, das ganz zufällig auf einer PRIVATEN INSEL liegt. 

WAS DARF ICH NICHT VERPASSEN?

Man kann in dem Resort quasi gar nichts verpassen. Die Insel umrundet man zu Fuß in guten 15 Minuten. Ziel ist es eher, sich zu entspannen und, mal abgesehen von ein paar Wassersportarten, mal Nichts zu tun. WLAN gibt es nur in der Lobby, sodass man sich seinem Buch, dem Sonnenuntergang oder dem Freund widmen kann. Auch mal nicht schlecht.

WO KANN ICH SCHLAFEN?

Das Resort bietet auf Stelzen stehende Bungalows zur Übernachtung an. Sehr spartanisch eingerichtet - dafür ist der Blick aufs weite Meer atemberaubend. Unvergesslich: der Sternenhimmel, so klar, wie ich ihn noch nie gesehen habe. Und so entspannt - da ich in meiner Hängematte nicht wie üblich den Hals verrenken musste.



WAS GIBT ES ZU ESSEN?

Es lohnt sich das komplette all inclusive package zu buchen. So hat man drei Mahlzeiten, endlose Snacks und Getränke aller Art (auch alkoholische Getränke - und ja, auch der harte Alkohol) inklusive. Das Drei-Gänge-Dinner wird an einer langen Tafel serviert, sodass alle Hotelgäste zusammensitzen. Kann man mögen, muss man aber nicht.


WO BIN ICH EIGENTLICH?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0