Shanghai

SHANGHAI BOUND

Gigantisch groß und unübersichtlich – so habe ich mir Shanghai vorgestellt. Schließlich reden wir von der größten Stadt Chinas! Wie es wirklich war? Erfahrt ihr hier. (hint: ich wurde natürlich überrascht!!)

Touristenviertel meets minimalistischen Charme: Tianzufang
Touristenviertel meets minimalistischen Charme: Tianzufang
Ein Muss für alle Kunstliebhaber: M50
Ein Muss für alle Kunstliebhaber: M50

WAS DARF ICH NICHT VERPASSEN?

Tian Zi Fang

 

Mittlerweile sehr bei Touristen beliebt, trotzdem unbedingt einen Stop wert: das Künstlerviertel im Distrikt Huangpu. Cafés, Designerstudios, Galerien, Boutiquen, Restaurants und Bars bieten genug Anlaufstellen, um einen ganzen Tag in Tian Zi Fang zu verbringen. Lohnt sich!

 

Shanghai Art District M50

 

Bereits in Shezhen war ich vom OCT-LOFT begeistert, aber der Art District M50in Shanghai ist noch einmal eine andere Hausnummer. Galerie an Galerie an Galerie. Hier kann man Stunden, wenn nicht sogar Taaaage verbringen und die chinesische Kunstszene studieren. Mindestens einen halben Tag einplanen, um zumindest die wichtigsten Galerien zu besuchen.

 

Garten im InterContinental Shanghai Ruijin

 

Durch Zufall entdeckt: der Garten im Intercontinental Hotel. Das Gelände ist nicht nur für Hotelgäste zugänglich, sondern kann auch von Fremden wie uns besucht werden. Englische, gepflegte Gärten mit Liebe zum (Pflanzen) Detail. Eine kleine Oase mitten in der Stadt.

 

Club Fallout

 

Wer Lust auf gute Musik hat, der ist im Fallout Club gut aufgehoben. Wir hatten das Glück und haben Dixon auflegen sehen. Gute Atmosphäre, gute Stimmung (viele tanzwütige Chinesen), gute Musik.

Ich, am Bahnhof, verstehe nur Bahnhof
Ich, am Bahnhof, verstehe nur Bahnhof
Ausblick von "the Bund"
Ausblick von "the Bund"

WAS GIBT ES ZU ESSEN?

Lost Heaven

 

Die Restaurantkette bietet chinesische Spezialitäten aus der Yunnan Region an, mit Schwerpunkt auf vegetarischen Gerichten. Hier stimmt nicht nur das Essen, sondern auch das Ambiente. Lässig, entspannt, besonders. Muss man mindestens ein Mal besucht haben.

 

Cafe Dan

 

Das Cafe in Tian Zi Fang ist eine weitere Ruheoase in Shanghai. Japanische Küche mit ausgewählten Zutaten. Qualität, die man schmeckt.

 

Yang's Fried Dumplings

 

Ahhhhh, fried dumplings, eine Klasse für sich. Yang's kleines Restaurant ist zwar nicht sonderlich gemütlich, dafür ist das Essen umso besser. Die Dumplings, außen knusprig und innen saftig, können als 3er Probierset bestellt werden. So kommt man auf seine vollen Kosten und kann seinen Favoriten für den zweiten Besuch küren.

 

Bar Level 87 im Park Hyatt

 

Gigantischer Blick auf die Stadt gefällig? Dann bist du im Park Hyatt genau richtig. In der Bar Level 87 (auf Stockwerk 87, wie der Name verrät) hast du einen unbeschreiblichen Blick auf die größte Stadt Chinas mit 24 Millionen Einwohnern (!!!! whatttt??!!).

Kleine Ruheoase, mitten in der Stadt: Der Garten im Intercontinental Hotel
Kleine Ruheoase, mitten in der Stadt: Der Garten im Intercontinental Hotel

WO BIN ICH EIGENTLICH?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0