Ait-Ben-Haddou

1 Mal Kultur, bitte.

Die traditionelle Wüstenstadt ist etwa 200 km von Marrakesch entfernt, ein entspannter Tagestrip. Wir kamen aus der anderen Richtung (M'Hamid) und freuten uns auf ein wenig Kultur. Ait-Ben-Haddou ist seit 1987 Teil des UNESCO-Weltkulturerbes, wobei die Lehmbausiedlung an eine gigantische Sandburg erinnert. Sechs ineinander verbaute Wohnburgen (Kasbahs) verleihen dem Dorf sein ungewöhnliches Aussehen.


WAS DARF ICH NICHT VERPASSEN?

Einen Spaziergang durch Ait-Ben-Haddou. Die Stadt aus Lehm wurde an einem Berghang erbaut und ermöglicht so einen tollen Blick auf das Tal. Mit etwas Glück erkennt man sogar die schneebedeckten Gipfel des Atlas-Gebirges. 

Tipp: Ait-Ben-Haddou ist für jeden Cineasten einen Abstecher wert. Die Stadt diente als Filmkulisse für Blockbuster wie Gladiator, die Mumie und Game of Thrones. 

WO KANN ICH ESSEN?

Kasbah Valentine

Das Valentine ist Hotel und Restaurant zugleich. Wir waren zum späten Lunch im Kasbah Valentine und waren begeistert. Die tolle Atmosphäre, der beeindruckende Blick auf die Festung von Ait-Ben-Haddou und die üppigen, leckeren Portionen sind Grund genug, um theoretische 5 von 5 Sternen zu verleihen. 

 



WO BIN ICH EIGENTLICH?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0